Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

zynisch

Bedeutungen: 1. eine Geisteshaltung zum Ausdruck bringend, die durch boshaft-verletzende Äußerungen gekennzeichnet ist und keine Rücksicht auf Gefühle nimmt {FAL}; 2. eine Geisteshaltung zum Ausdruck bringend, die moralische und menschliche Werte grundsätzlich in Frage stellt und sich darüber lustig macht {FAL}; 3. nur am eigenen Wohlergehen interessiert und das der anderen auf schändliche Weise verletzend {FAL}; 4. der Lebensanschauung der Kyniker (Angehörige einer altgriechischen Philosophenschule, die den Verzicht auf alle Kulturgüter und völlige Bedürfnislosigkeit anstrebte) entsprechend {FAL}.

Beispiele: 1. Deine zynischen Bemerkungen gehen mir langsam auf den Keks. Siehst du denn nicht, dass du mit deiner zynischen Art die Leute vor den Kopf stößt? 2. Die Idee, dass alle nur das Beste wollen, empfand er als ziemlich zynisch. Sei doch nicht so zynisch und betrachte es einmal von der positiven Seite. 3. Findest du es nicht zynisch, diesen armen Leuten noch Geld abzuknöpfen? Er hatte eine zynische Tendenz, andere die Drecksarbeit für ihn machen zu lassen. 4. Der zynische Ansatz der alten Kyniker gilt heute als überholt.

Grammatik: Adjektiv

Herkunft: von lat. cynicus, von griech. kynikos = hündisch, bissig, schamlos, zu kyon = Hund

Suchbegriffe

Bedeutung zynisch Bedeutung, Definition zynisch Definition, Begriffserklärung zynisch Begriffserklärung, Worterklärung zynisch Worterklärung, definiere zynisch definiere, definiere:zynisch, definiere: zynisch, Herkunft zynisch Herkunft, Etymologie zynisch Etymologie, was ist zynisch, was ist das zynisch, was ist was zynisch, was bedeutet zynisch, was heißt zynisch, woher kommt das Wort zynisch, woher stammt das Wort zynisch,