Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Watt (II)

Bedeutungen: 1. im weiteren Sinne: Kurzform für Wattenmeer, ein zwischen Küste und vorgelagerten Inseln gelegener, seichter Meeresstreifen, der so flach ist, dass das Wasser, das bei Flut einfließt, bei Ebbe wieder abfließt und den Streifen beinahe trocken legt {FAL}; 2. im engeren Sinne: das Watt (»1.) zwischen dem Festland und den vorgelagerten Inseln in Norddeutschland {FAL}.

Beispiele: 1. Er liebt es, durch den Schlick im Watt zu stapfen. Die Möwen kreisten über den Watten {Zitat DWD}. 2. Das Watt ist mindestens teilweise Naturschutzgebiet.

Grammatik: Homonym, Substantiv, Neutrum, Plural: Watten

Herkunft: aus dem Norddeutschen, weitere Herkunft ungeklärt

Synonyme: Wattenmeer

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Watt Bedeutung, Definition Watt Definition, Begriffserklärung Watt Begriffserklärung, Worterklärung Watt Worterklärung, definiere Watt definiere, definiere:Watt, definiere: Watt, Herkunft Watt Herkunft, Etymologie Watt Etymologie, Synonyme Watt Synonyme, was ist Watt, was ist das Watt, was ist ein Watt, was ist was Watt, was bedeutet Watt, was heißt Watt, woher kommt das Wort Watt, woher stammt das Wort Watt,