Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

vorführen

Bedeutungen: 1. etwas demonstrativ zeigen {FAL}; 2. jemanden herbeiführen und vor jemanden hintreten lassen {Zitat BER}; 3. umgangssprachl.: jemanden lächerlich machen, dem Spott aussetzen {FAL}.

Beispiele: 1. Die Gruppe führte einen neu einstudierten Tanz vor. An der Berlinale wurden zahlreiche neue Filme vorgeführt. Auf dem Laufsteg wird wieder einmal die neueste Mode vorgeführt. 2. Der Verhaftete wurde dem Richter vorgeführt. Die Patientin wurde dem Arzt vorgeführt. Sie will uns ihren neuen Freund vorführen. 3. Er hat mich während der Diskussion regelrecht vorgeführt. Die Wahlverlierer versuchten die Wahlgewinner vorzuführen. Die Gastmannschaft wurde mit 6:0 geradezu vorgeführt.

Grammatik: Verb, transitiv, schwach, hat vorgeführt

Herkunft: vor: in der Bed. von „räumlich davor“; führen: in unterschiedlichen Bedeutungen

Synonyme: 1. zeigen, präsentieren; 3. bloßstellen, blamieren

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung vorführen Bedeutung, Definition vorführen Definition, Begriffserklärung vorführen Begriffserklärung, Worterklärung vorführen Worterklärung, definiere vorführen definiere, definiere:vorführen, definiere: vorführen, Herkunft vorführen Herkunft, Etymologie vorführen Etymologie, Synonyme vorführen Synonyme, was ist vorführen, was ist das vorführen, was ist was vorführen, was bedeutet vorführen, was heißt vorführen, woher kommt das Wort vorführen, woher stammt das Wort vorführen,