Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

ubiquitär

Bedeutungen: bildungssprachl.: 1. überall vorkommend, überall verbreitet {Zitat WIK}; 2. Biologie, von Pflanzen und Tieren: weltweit vorkommend, weltweit verbreitet {nach WIK}; 3. Wirtschaft, von Waren: weltweit erhältlich {FAL}; 4. Ökologie, von gewissen Stoffen: wegen ihrer häufigen Verwendung und ihrer schlechten Abbaubarkeit weltweit oder in weiten Teilen der Welt verbreitet {FAL}.

Beispiele: 1. Das Internet ist zwischenzeitlich ubiquitär. 2. Niedere Lebensformen wie Moose und Pilze sind wirklich ubiquitär. 3. Im Rahmen der Globalisierung werden Produkte immer mehr ubiquitär. Coca-Cola ist so ubiquitär, dass man es auch in den entlegensten Winkeln der Erde bekommen kann. 4. Gewisse Kohlenwasserstoffe (gasförmige, chemische Verbindungen) sind ubiquitär und verantwortlich für das Ozonloch.

Grammatik: Adjektiv, ohne Komparativ

Herkunft: von lat. ubique = überall, wo auch immer

Synonyme: allgegenwärtig, omnipräsent

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung ubiquitär Bedeutung, Definition ubiquitär Definition, Begriffserklärung ubiquitär Begriffserklärung, Worterklärung ubiquitär Worterklärung, definiere ubiquitär definiere, definiere:ubiquitär, definiere: ubiquitär, Herkunft ubiquitär Herkunft, Etymologie ubiquitär Etymologie, Synonyme ubiquitär Synonyme, was ist ubiquitär, was ist das ubiquitär, was ist was ubiquitär, was bedeutet ubiquitär, was heißt ubiquitär, woher kommt das Wort ubiquitär, woher stammt das Wort ubiquitär,