Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Satzspiegel

Bedeutungen: Typografie: derjenige Teil einer Seite, der zur Aufnahme von (sich verändernden) Texten, Bildern oder Grafiken definiert wurde. [Der Satzspiegel umfasst die Gesamtfläche der Seite abzüglich des Platzes für Ränder, Stege, Marginalien sowie tote Kolumnentitel.] {FAL}.

Beispiele: Dieser Satzspiegel ist sehr asymmetrisch. In diesem Programm wird der Satzspiegel über den Menüpunkt „Seite einrichten“ definiert.

Grammatik: Substantiv, Maskulinum

Herkunft: Satz: in der Bed. von „Setzen von Druckerzeugnissen“, von mhd. sa(t)z = Lage, eigtl. = das Setzen; Spiegel: in der Bed. von „Fläche, die sich klar von der Umgebung abhebt“, von mhd. spiegel, von ahd. spiagal, von lat. spekulum = Spiegel, zu specere = sehen

Synonyme: Schriftspiegel

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Satzspiegel Bedeutung, Definition Satzspiegel Definition, Begriffserklärung Satzspiegel Begriffserklärung, Worterklärung Satzspiegel Worterklärung, definiere Satzspiegel definiere, definiere:Satzspiegel, definiere: Satzspiegel, Herkunft Satzspiegel Herkunft, Etymologie Satzspiegel Etymologie, Synonyme Satzspiegel Synonyme, was ist Satzspiegel, was ist das Satzspiegel, was ist ein Satzspiegel, was ist was Satzspiegel, was bedeutet Satzspiegel, was heißt Satzspiegel, woher kommt das Wort Satzspiegel, woher stammt das Wort Satzspiegel,