Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Salz

Bedeutungen: 1. Kurzform für Koch- oder Speisesalz, einem weißen, kristallinen, pulverförmigen Stoff, der beim Kochen verwendet wird, um Speisen geschmacklich interessanter zu gestalten. [Salz ist chemisch gesehen Natriumchlorid mit der Formel NaCl und kann mit Zusatzstoffen wie z.B. Iod oder Fluor versetzt sein.] {FAL}; 2. übertr.: etwas Besonderes, welches das Gewöhnliche übersteigt; in zahlreichen Wendungen verwendet {FAL}; 3. Chemie: eine Verbindung, die aus einer Säure (»2.) mit einem Metall oder einem ähnlich reagierenden Stoff unter Abgabe von Wasserstoff zu Stande gekommen ist {FAL}; 4. attisches Salz = feiner, geistreicher Witz {Zitat DWD}; 5. Redensart: das Salz in der Suppe sein = dasjenige sein, das aus etwas Gewöhnlichen etwas Besonderes macht; das Besondere und nicht das Gewöhnliche sein {FAL}; 6. Redewendung, veraltend: das Salz zur Suppe nicht haben = a) Not oder Mangel leiden {nach BER}, b) es am Notwendigen fehlen lassen, sodass man darunter zu leiden hat {FAL}; 7. Redewendung: wie das Salz zur Suppe = untrennbar mit etwas verbunden {FAL}.

Beispiele: 1. Würde wahrscheinlich ganz gut schmecken, wenn nicht das Salz vergessen worden wäre. Speisen mit zu viel Salz sind genau so ungenießbar wie Speisen mit zu wenig Salz. 2. Das ist eine Rede ohne Salz {nach DWD}. 3. Aus vielen Stoffen kann man mit Hilfe einer entsprechenden chemischen Reaktion Salze erzeugen. 4. Er ist bekannt dafür, eine ganz schöne Prise attisches Salz in seine Werke zu streuen. 5. Wenn sie jetzt auch noch reich wäre, so wäre das wirklich das Salz in der Suppe. 6. Am Ende des zweiten Weltkriegs hatten viele deutsche Familien nicht das Salz zur Suppe. 7. Wein gehört zum Essen wie das Salz zur Suppe {nach WEB}.

Grammatik: Substantiv, Neutrum; 1. ohne Plural

Herkunft: von lat. sal in ders. Bed., zur idg. Wurzel sal = Salz, Meer; 7. attisch: zur agriech. Provinz Attika und deren Einwohner gehörend, wohl da die Attiker berühmt für ihren Witz waren {Spek. FAL}

Synonyme: 1. Kochsalz, Speisesalz, Natriumchlorid; 5. das Sahnehäubchen sein, das Tüpfelchen auf dem i sein

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Salz Bedeutung, Definition Salz Definition, Begriffserklärung Salz Begriffserklärung, Worterklärung Salz Worterklärung, definiere Salz definiere, definiere:Salz, definiere: Salz, Herkunft Salz Herkunft, Etymologie Salz Etymologie, Synonyme Salz Synonyme, was ist Salz, was ist das Salz, was ist ein Salz, was ist was Salz, was bedeutet Salz, was heißt Salz, woher kommt das Wort Salz, woher stammt das Wort Salz,