Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Rudergänger

Bedeutungen: Seemannsspr.: ein Besatzungsmitglied an Bord eines Bootes oder Schiffes, das dieses (gemäß den Anweisungen eines höheren Besatzungsmitglieds) mit Hilfe des Ruders steuert, auch Rudergast (Gast (II) ») genannt {FAL}.

Beispiele: Der Rudergänger konnte eine Kollision nicht mehr verhindern, egal, wohin er das Ruder auch legte. Der Kapitän brüllte dem Rudergänger zu: „Ruder augenblicklich mittschiffs“ (= Ruderblatt in Mittelstellung bringen).

Grammatik: Substantiv, Maskulinum

Herkunft: Ruder: von mhd. ruoder, von ahd. ruodar in ders. Bed.; Gänger: Herkunft in dieser Bed. ungeklärt, evtl., da durch das Ruder der Gang des Schiffes bestimmt wird

Synonyme: Rudergast (Gast (II) »)

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Rudergänger Bedeutung, Definition Rudergänger Definition, Begriffserklärung Rudergänger Begriffserklärung, Worterklärung Rudergänger Worterklärung, definiere Rudergänger definiere, definiere:Rudergänger, definiere: Rudergänger, Herkunft Rudergänger Herkunft, Etymologie Rudergänger Etymologie, Synonyme Rudergänger Synonyme, was ist Rudergänger, was ist das Rudergänger, was ist ein Rudergänger, was ist was Rudergänger, was bedeutet Rudergänger, was heißt Rudergänger, woher kommt das Wort Rudergänger, woher stammt das Wort Rudergänger,