Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Notenbank

Bedeutungen: Bankwesen: eine nationale oder übernationale (Euroland) Bank mit dem Recht, Banknoten auszugeben. Geschäftsbanken können sich bei einer Zentralbank Geld ausleihen. Ferner reguliert eine Zentralbank den Geldumlauf sowie die Wechselkurse, auch Zentralbank genannt {FAL}.

Beispiele: Die Notenbank der Schweiz ist die Nationalbank mit Sitz in Bern. Die Notenbank Deutschlands ist die Bundesbank mit Sitz in Frankfurt. Weder Privatpersonen noch der Staat können sich bei einer Notenbank Geld borgen. Die Notenbank legte den Leitzins (Zinssatz, mit dem Geld an die Geschäftsbanken verliehen wird) neu fest.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: Noten: bezieht sich auf die Ausgabe von Banknoten;
Bank: in der Bed. von „Geldinstitut“

Synonyme: Zentralbank, Zentralnotenbank, zentrale Notenbank

Antonyme: Geschäftsbank

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Notenbank Bedeutung, Definition Notenbank Definition, Begriffserklärung Notenbank Begriffserklärung, Worterklärung Notenbank Worterklärung, definiere Notenbank definiere, definiere:Notenbank, definiere: Notenbank, Herkunft Notenbank Herkunft, Etymologie Notenbank Etymologie, Synonyme Notenbank Synonyme, Antonyme Notenbank Antonyme, was ist Notenbank, was ist das Notenbank, was ist eine Notenbank, was ist was Notenbank, was bedeutet Notenbank, was heißt Notenbank, woher kommt das Wort Notenbank, woher stammt das Wort Notenbank,