Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Nemesis

Bedeutungen: 1. griech. Mythologie: a) Göttin der gerechten Strafe und Vergeltung {FAL}; b) Göttin, die ein gerechtes Maß an Strafe und Vergeltung zuteilte {FAL}; 2. übertr., bildungssprachl.: strafende, vergeltende oder ausgleichende Gerechtigkeit (, von der es kein Entweichen zu geben scheint) {FAL}.

Beispiele: 1. Wohl so mancher alter Grieche betete zu Nemesis, dass sie ihn mit ihrer Rache verschonen möge. Wem Nemesis nicht wohl gesinnt war, der konnte es ganz schön schwer haben. 2. Die (rächende) Nemesis ereilte/ erreichte ihn. Er wird der Nemesis nicht entkommen. Selbstgerecht wie der Killer war, nannte er sich selbst „Nemesis“.

Grammatik: 1. Eigenname, Femininum; 2. Substantiv, Femininum, ohne Plural

Herkunft: von griech. nemesis = Strafe, Rache, eigtl. = Zuteilung, zu nemein = verteilen, zuteilen, zukommen lassen

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Nemesis Bedeutung, Definition Nemesis Definition, Begriffserklärung Nemesis Begriffserklärung, Worterklärung Nemesis Worterklärung, definiere Nemesis definiere, definiere:Nemesis, definiere: Nemesis, Herkunft Nemesis Herkunft, Etymologie Nemesis Etymologie, was ist Nemesis, was ist das Nemesis, was ist eine Nemesis, was ist was Nemesis, was bedeutet Nemesis, was heißt Nemesis, woher kommt das Wort Nemesis, woher stammt das Wort Nemesis,