Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Nekromantie

Bedeutungen: 1. Voraussage der Zukunft durch Kommunikation mit Verstorbenen, denen dieses Wissen zugetraut wird {FAL}; 2. scheinbar nur engl.: Erzeugung von Wirkungen oder Phänomenen unter Umgehung der Naturgesetze durch direkte Einflussnahme des Geistes (= Magie) oder unter Mithilfe dunkler Kräfte oder böser Geister (= schwarze Magie) {FAL}.

Beispiele: 1. Er verstand sich auf Nekromantie. Befasst ihr euch in eurem Zirkel heute Abend wieder mit Nekromantie? 2. Mein Gott, das ist ja reinste Nekromantie. Bei dieser Nekromantie muss der Teufel persönlich die Finger im Spiel haben.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: von spätlat. necromantia in ders. Bed., von griech. nekros = Toter + manteia = Weissagung, zu mantis = Seher, zu mainesthai = außer sich sein, verzückt sein, da sich die Seher in Trance versetzten, ehe sie ihre Weissagungen machten

Synonyme: 1. Totenbeschwörung, Psychomantie; 2. Zauberei, Hexerei, Magie, schwarze Magie

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Nekromantie Bedeutung, Definition Nekromantie Definition, Begriffserklärung Nekromantie Begriffserklärung, Worterklärung Nekromantie Worterklärung, definiere Nekromantie definiere, definiere:Nekromantie, definiere: Nekromantie, Herkunft Nekromantie Herkunft, Etymologie Nekromantie Etymologie, Synonyme Nekromantie Synonyme, was ist Nekromantie, was ist das Nekromantie, was ist eine Nekromantie, was ist was Nekromantie, was bedeutet Nekromantie, was heißt Nekromantie, woher kommt das Wort Nekromantie, woher stammt das Wort Nekromantie,