Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Marsch (II)

Bedeutungen: 1. im weiteren Sinne: flaches, sehr fruchtbares, sich nur wenige Meter über dem Meeresspiegel befindliches, meist durch Deiche geschütztes Schwemmland an Meeresküsten und in Flusstälern {FAL}; 2. im engeren Sinne: das Schwemmland an nordwestdeutschen Küsten {FAL}.

Beispiele: 1. Er wurde auf der Marsch von der Flut überrascht. Die Sturmflut überflutete die Marsch bis zu 10 km landeinwärts. Der Deich verhinderte, dass man von der Marsch aus das Meer sehen konnte. 2. Friesland besteht zu einem großen Teil aus Marsch(land).

Grammatik: Homonym, Substantiv, Femininum, ohne Plural

Herkunft: von mniederd. mersch, engl. marsh = Schwemmland, germ. marisko in ders. Bed., zu mari = Meer

Synonyme: Marschland, Masch, Schwemmland

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Marsch Bedeutung, Definition Marsch Definition, Begriffserklärung Marsch Begriffserklärung, Worterklärung Marsch Worterklärung, definiere Marsch definiere, definiere:Marsch, definiere: Marsch, Herkunft Marsch Herkunft, Etymologie Marsch Etymologie, Synonyme Marsch Synonyme, was ist Marsch, was ist das Marsch, was ist eine Marsch, was ist was Marsch, was bedeutet Marsch, was heißt Marsch, woher kommt das Wort Marsch, woher stammt das Wort Marsch,