Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Maratonga

Bedeutungen: 1. in der Wendung: Der weiße Mond von Maratonga = Titel eines Lieds, dessen Text von der deutschen Autorin Josefine Huber-Busch (1928 bis 2001) geschrieben und von der österr. Sängerin Lolita (1931 – ) im Jahre 1957 zur Musik von Werner Scharfenberger (1925 bis 2001) gesungen wurde. Maratonga ist kein real existierender Ort. Es handelt sich um eine aus poetischen Gründen vorgenommene Abwandlung der Insel „Raratonga“ (auch „Rarotonga“ genannt), die zu der Inselgruppe der Cook Inseln (Neu Seeland) gehört {FAL}; 2. Name für eine Diskothek, ein Restaurant usw. {FAL}.

Beispiele: 1. „Der weiße Mond von Maratonga“ war ein großer Erfolg und wird noch immer gerne gehört. 2. Im Maratonga ist etwas los.

Grammatik: Eigenname

Herkunft: Abwandlung von Raratonga oder Rarotonga, einer Insel der Inselgruppe der Cook Inseln

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Maratonga Bedeutung, Definition Maratonga Definition, Begriffserklärung Maratonga Begriffserklärung, Worterklärung Maratonga Worterklärung, definiere Maratonga definiere, definiere:Maratonga, definiere: Maratonga, Herkunft Maratonga Herkunft, Etymologie Maratonga Etymologie, was ist Maratonga, was ist das Maratonga, was ist was Maratonga, was bedeutet Maratonga, was heißt Maratonga, woher kommt das Wort Maratonga, woher stammt das Wort Maratonga,