Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Liturgie

Bedeutungen: 1. christliche Kirche: Gesamtheit der offiziell festgelegten gottesdienstlichen Handlungen sowie deren Form und Ablauf, manchmal auch im Gegensatz zur Predigt, die mehr oder weniger frei gestaltet werden kann {FAL}; 2. christliche Kirche: offizieller Gottesdienst der Kirche im Unterschied zu Volksfrömmigkeit und Privatandachten {WEB}; 3. christliche Kirche: Teil des Gottesdienstes, bei dem der Geistliche und die Gemeinde im Wechsel bestimmte Textstücke singen oder sprechen {nach DUD}; 4. im antiken Griechenland: zuerst freiwillige dann erzwungene Arbeitsleistung oder Abgabe der Bürger für den Staat zwecks Unterhalt gemeinnütziger Einrichtungen {FAL}.

Beispiele: 1. Als Priester tust du gut daran, die Liturgie auswendig zu lernen. 2. Meine lieben Leute, was ihr hier macht, ist aber keine Liturgie. 3. Spätestens bei der Liturgie schlief er vollends ein. 4. Die Liturgie scheint sich bis zum heutigen Zeitpunkt erhalten zu haben, nur der Name scheint sich in „Steuer“ geändert zu haben {FAL}.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: von kirchenlat. liturgia in ders. Bed., von griech. leitourgia = öffentlicher Dienst, Leistung für den Staat, von leitos = das Volk betreffend, öffentlich, zu laos = Volk + ergon = Werk, Arbeit, Dienst

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Liturgie Bedeutung, Definition Liturgie Definition, Begriffserklärung Liturgie Begriffserklärung, Worterklärung Liturgie Worterklärung, definiere Liturgie definiere, definiere:Liturgie, definiere: Liturgie, Herkunft Liturgie Herkunft, Etymologie Liturgie Etymologie, was ist Liturgie, was ist das Liturgie, was ist eine Liturgie, was ist was Liturgie, was bedeutet Liturgie, was heißt Liturgie, woher kommt das Wort Liturgie, woher stammt das Wort Liturgie,