Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Late Binding

Bedeutungen: engl., Informatik: ein Verfahren bei der Programmierung, wobei Konstanten, Variablen, Objekte oder Referenzen erst während der Durchführung des Programms (zur Laufzeit) zugewiesen werden, da sie nicht im Maschinen-Code eingebunden sind {FAL}.

Beispiele: Late Binding ist im Vergleich zu Early Binding flexibler, hat aber Performance-Nachteile. Werte, die sich bei Durchführung eines Programms ändern, eignen sich weniger für Late Binding.

Grammatik: Fügung, als Substantiv ohne Artikel verwendet

Herkunft: Late: von engl. late = spät, in der Bed. von „zu einem relativ späten Zeitpunkt eines Ablaufs, zur Laufzeit eines Programms“; Binding: von engl. binding = Binden, in der Bed. von „Einbindung in den Code“

Synonyme: Dynamische Bindung, seltener: Laufzeitbindung, engl.: Dynamic Binding

Antonyme: Early Binding

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Late Binding Bedeutung, Definition Late Binding Definition, Begriffserklärung Late Binding Begriffserklärung, Worterklärung Late Binding Worterklärung, definiere Late Binding definiere, definiere:Late Binding, definiere: Late Binding, Herkunft Late Binding Herkunft, Etymologie Late Binding Etymologie, Synonyme Late Binding Synonyme, Antonyme Late Binding Antonyme, was ist Late Binding, was ist das Late Binding, was ist was Late Binding, was bedeutet Late Binding, was heißt Late Binding, woher kommt das Wort Late Binding, woher stammt das Wort Late Binding,