Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Komplementärfarbe

Bedeutungen: a) eine Farbe, die sich in einem Farbmischsystem entweder zu Weiß oder zu (beinahe) Schwarz ergänzt {FAL}; b) zu den Komplementärfarben zählen sämtliche Farben, die sich im Farbkreis (kreisförmig angeordnetes Spektrum des Sonnenlichts) gegenüberstehen. Bei additiver Farbmischung (, die z.B. beim Farbfernsehen verwendet wird) haben sie die Eigenart, sich zu Weiß zu ergänzen; bei subtraktiver Farbmischung (, die z.B. beim Vierfarbdruck verwendet wird) hingegen zu (beinahe) Schwarz. Zu den wohl bekanntesten Komplementärfarben gehören Rot – Cyan (Blaugrün), Grün – Magenta (Purpur) sowie Blau – Gelb {FAL}.

Beispiele: Gelb ist die Komplementärfarbe zu Blau. Versuchs doch einmal mit einer Komplementärfarbe.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: Komplementär: in der Bed. von „sich ergänzend“, von frz. complémentaire in ders. Bed., von lat. complementum = Vervollständigung, zu complere = ausfüllen, vervollständigen, vollenden; Farbe: von mhd. farwe, von ahd. farawa, zu faro, farawer = farbig, ursprüngl. = gesprenkelt, bunt

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Komplementärfarbe Bedeutung, Definition Komplementärfarbe Definition, Begriffserklärung Komplementärfarbe Begriffserklärung, Worterklärung Komplementärfarbe Worterklärung, definiere Komplementärfarbe definiere, definiere:Komplementärfarbe, definiere: Komplementärfarbe, Herkunft Komplementärfarbe Herkunft, Etymologie Komplementärfarbe Etymologie, was ist Komplementärfarbe, was ist das Komplementärfarbe, was ist eine Komplementärfarbe, was ist was Komplementärfarbe, was bedeutet Komplementärfarbe, was heißt Komplementärfarbe, woher kommt das Wort Komplementärfarbe, woher stammt das Wort Komplementärfarbe,