Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Koller (II)

Bedeutungen: mundartl.: Tobsuchtsanfall {NSW}.

Beispiele: Kommt ihm nicht zu nahe, er hat wieder einmal einen seiner berühmt-berüchtigten Koller.

Grammatik: Homonym, Substantiv, Maskulinum

Herkunft: von mhd. kolre in ders. Bed., von ahd. kolero = Wut, von mlat. cholera = Zornausbruch, von griech. cholera = Gallenbrechdurchfall

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Koller Bedeutung, Definition Koller Definition, Begriffserklärung Koller Begriffserklärung, Worterklärung Koller Worterklärung, definiere Koller definiere, definiere:Koller, definiere: Koller, Herkunft Koller Herkunft, Etymologie Koller Etymologie, was ist Koller, was ist das Koller, was ist ein Koller, was ist was Koller, was bedeutet Koller, was heißt Koller, woher kommt das Wort Koller, woher stammt das Wort Koller,