Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

kapriziös

Bedeutungen: meist von Verhalten oder von Stimmungen: plötzlichen, für den Außenstehenden logisch nicht nachvollziehbaren Änderungen unterworfen; launenhaft; impulsiv {FAL}.

Beispiele: Er ist ein kapriziöser Zeitgenosse. Ihr kapriziöses Wesen ist nicht vorhersagbar. Sie folgten einem eher kapriziösen als vernunftbetonten Entschluss. Das Wetter spielt heute wieder einmal kapriziös.

Grammatik: Adjektiv

Herkunft: von frz. capricieux in ders. Bed., zu ital. capriccioso = launenhaft

Synonyme: launenhaft, impulsiv

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung kapriziös Bedeutung, Definition kapriziös Definition, Begriffserklärung kapriziös Begriffserklärung, Worterklärung kapriziös Worterklärung, definiere kapriziös definiere, definiere:kapriziös, definiere: kapriziös, Herkunft kapriziös Herkunft, Etymologie kapriziös Etymologie, Synonyme kapriziös Synonyme, was ist kapriziös, was ist das kapriziös, was ist was kapriziös, was bedeutet kapriziös, was heißt kapriziös, woher kommt das Wort kapriziös, woher stammt das Wort kapriziös,