Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

hysterisch

Bedeutungen: 1. jemand ist hysterisch, wenn er leicht erregbar ist und sich nicht leicht wieder beruhigen kann. Dabei ist sein Erregungszustand übertrieben und der gegenwärtigen Situation nicht angepasst {FAL}; 2. hysterisches Gelächter = unkontrolliertes Gelächter {FAL}; 3. Medizin: an Hysterie, einer neurologischen (auf den Nerven beruhenden) Störung leidend, die sich in zahlreichen Symptomen wie Lähmungen, Wahrnehmungsdefiziten usw. äußern kann {FAL}.

Beispiele: 1. Nun beruhige dich mal wieder und werde nicht gleich hysterisch. Seine hysterische Überreaktion auf alles, was ihn irgendwie bedrohen könnte, ist schon beinahe sprichwörtlich. 2. Als sie davon erfuhr, dass sie eine Million im Lotto gewonnen hatte, brach sie in hysterisches Gelächter aus. 3. Sie ist hysterisch und soll neurologisch behandelt werden.

Grammatik: Adjektiv

Herkunft: von lat. hystericus, von griech. hysterikos = zur Gebärmutter gehörend, an der Gebärmutter leidend, zu hysteria = Gebärmutter, da man annahm, dass der Sitz dieser Störung in der Gebärmutter läge, was durch die Beobachtung unterstützt wurde, dass vor allem Frauen daran litten

Synonyme: 1. überspannt, übererregt

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung hysterisch Bedeutung, Definition hysterisch Definition, Begriffserklärung hysterisch Begriffserklärung, Worterklärung hysterisch Worterklärung, definiere hysterisch definiere, definiere:hysterisch, definiere: hysterisch, Herkunft hysterisch Herkunft, Etymologie hysterisch Etymologie, Synonyme hysterisch Synonyme, was ist hysterisch, was ist das hysterisch, was ist was hysterisch, was bedeutet hysterisch, was heißt hysterisch, woher kommt das Wort hysterisch, woher stammt das Wort hysterisch,