Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Gretchen-Frage

Varianten: Gretchenfrage

Bedeutungen: a) eine Frage, die einen zwingt, zu etwas definitiv Stellung zu nehmen und die deshalb oft als unangenehm empfunden wird {FAL}; b) eine direkte, an den Kern eines Problems gehende Frage. Sie ist dem Gefragten meistens unangenehm, da sie ein Bekenntnis verlangt, um das dieser sich bisher herumgedrückt hat {Zitat WIK}.

Beispiele: Kommen wir jetzt zur (alles entscheidenden) Gretchenfrage. Die Gretchenfrage lautet: „Sind Sie nun dafür oder sind Sie dagegen?“.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: geht zurück auf das Werk Faust des deutschen Dichters Goethe (1749 bis 1832), in dem Gretchen (ein junges Mädchen) Faust (dem älteren Wissenschaftler) die Frage stellt: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Gretchen-Frage Bedeutung, Definition Gretchen-Frage Definition, Begriffserklärung Gretchen-Frage Begriffserklärung, Worterklärung Gretchen-Frage Worterklärung, definiere Gretchen-Frage definiere, definiere:Gretchen-Frage, definiere: Gretchen-Frage, Herkunft Gretchen-Frage Herkunft, Etymologie Gretchen-Frage Etymologie, was ist Gretchen-Frage, was ist das Gretchen-Frage, was ist eine Gretchen-Frage, was ist was Gretchen-Frage, was bedeutet Gretchen-Frage, was heißt Gretchen-Frage, woher kommt das Wort Gretchen-Frage, woher stammt das Wort Gretchen-Frage,