Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Geviertstrich

Bedeutungen: Typografie: langer, horizontaler, leicht unter der Mittellinie liegender Balken von der Länge eines Gevierts, auch Em-Strich genannt, da er in der Länge dem Buchstaben „m“ entspricht {FAL}.

Symbole: 

Hinweise: 1. als Gedankenstrich im Englischen für Denkpausen und Einschübe ohne Leerzeichen davor und danach {FAL}; 2. selten: als Währungsstrich für die Ersetzung von Nullen vor oder hinter dem Dezimalpunkt ohne Leerzeichen zwischen Dezimalpunkt und Zeichen, insbesondere bei tabellarischer Darstellung von Zahlen, wo der Strich exakt der Länge zweier Ziffern entsprechen muss {FAL}.

Beispiele: 1. I’m fine—how are you? 2. Preis: CHF —.50. Preis: CHF 20.—.

Grammatik: Substantiv, Maskulinum

Herkunft: Geviert: in der Bed. von „Länge einer Zeichenhöhe“; Strich: in der Bed. von „Balken“

Synonyme: Em-Strich, englischer/ amerikanischer Gedankenstrich

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Geviertstrich Bedeutung, Definition Geviertstrich Definition, Begriffserklärung Geviertstrich Begriffserklärung, Worterklärung Geviertstrich Worterklärung, definiere Geviertstrich definiere, definiere:Geviertstrich, definiere: Geviertstrich, Herkunft Geviertstrich Herkunft, Etymologie Geviertstrich Etymologie, Synonyme Geviertstrich Synonyme, was ist Geviertstrich, was ist das Geviertstrich, was ist ein Geviertstrich, was ist was Geviertstrich, was bedeutet Geviertstrich, was heißt Geviertstrich, woher kommt das Wort Geviertstrich, woher stammt das Wort Geviertstrich,