Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

genug

Bedeutungen: 1. in einem Maß, das (für die entsprechenden Bedürfnisse) ausreichend ist {FAL}; 2. nachgestellt: in einem Maß, von dem man nicht möchte, dass es noch übertroffen oder unterschritten wird {FAL}; 3. genug haben = satt sein, es reicht, sowohl in Bezug auf Hunger als ich im übertragenen Sinne {FAL}; 4. sich selbst genug sein = die Gesellschaft mit anderen nicht nötig haben {FAL}.

Beispiele: 1. Viele Leute beklagen sich darüber, dass sie nicht genug Zeit hätten. Er verdient genug Geld, um anständig damit leben zu können. Du bist doch jetzt wirklich alt genug, um das begreifen zu können. 2. Das brauchst du jetzt wirklich nicht auch noch zu erwähnen, es ist schon so schlimm genug. Bleib doch noch ein paar Tage hier, es kommt selten genug vor, dass du uns besuchen kommst. 3. Ich habe genug (= ich bin satt). Jetzt habe ich dann wirklich genug von diesem Unsinn (= jetzt reicht es mir dann). 4. „Einsame Wölfe“ sind sich selbst genug. In gewissen Situationen kann es ganz gut sein, wenn man sich selbst genug sein kann.

Grammatik: Adverb

Herkunft: von mhd. genuoc, ahd. ginuoc, ursprüngl. Adjektiv zu einem Verb in der Bed. von „reichen, erlangen“

Synonyme: genügend, ausreichend

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung genug Bedeutung, Definition genug Definition, Begriffserklärung genug Begriffserklärung, Worterklärung genug Worterklärung, definiere genug definiere, definiere:genug, definiere: genug, Herkunft genug Herkunft, Etymologie genug Etymologie, Synonyme genug Synonyme, was ist genug, was ist das genug, was ist was genug, was bedeutet genug, was heißt genug, woher kommt das Wort genug, woher stammt das Wort genug,