Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Garrotte

Varianten: Garotte

Bedeutungen: 1. ursprüngl.: Instrument zur Vollziehung der Todesstrafe, das aus einem aufrechten Pfosten mit einem Loch in der Höhe des Halses bestand. Das Opfer wurde auf einem Sitz vor dem Pfosten gefesselt, und ein Seil wurde um seinen Hals gelegt. Die Enden des Seiles wurden durch das Loch im Pfosten gezogen. Der Henker zog nun langsam an beiden Enden des Seiles und erdrosselte so sein Opfer {nach WEB}. 2. später: Instrument zur Vollziehung der Todesstrafe, das aus einem Keil bestand, der dem Opfer in das Rückgrat gedreht wurde und dieses durchtrennte. Die Garrotte wurde in Spanien im 18. Jh. für Kapitalverbrechen eingeführt und bis zum März 1974 angewandt {nach WEB}; 3. eine Schnur, ein Seil, eine Saite o.Ä. zur Strangulation eines Opfers {FAL}.

Beispiele: 1. Das Urteil lautete: „Tod durch Garrotte“. 2. Die Garrotte brach ihm das Genick. 3. Er liebte es geradezu, seine Opfer mit einer Garrotte zu erwürgen, da diese während des Erwürgens nichts mehr sagen konnten.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: von span. garrota in ders. Bed.

Synonyme: 2. Würgeschraube

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Garrotte Bedeutung, Definition Garrotte Definition, Begriffserklärung Garrotte Begriffserklärung, Worterklärung Garrotte Worterklärung, definiere Garrotte definiere, definiere:Garrotte, definiere: Garrotte, Herkunft Garrotte Herkunft, Etymologie Garrotte Etymologie, Synonyme Garrotte Synonyme, was ist Garrotte, was ist das Garrotte, was ist eine Garrotte, was ist was Garrotte, was bedeutet Garrotte, was heißt Garrotte, woher kommt das Wort Garrotte, woher stammt das Wort Garrotte,