Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Fraktal

Bedeutungen: Mathematik: a) geometrisches oder mathematisches Gebilde, dessen Form oder Struktur sich sowohl im größeren als auch im kleineren Maßstab immer und immer wieder wiederholt; b) geometrisches Gebilde, dessen [selbstähnliche] Form man innerhalb des Gebildes in kleinerem Maßstab immer wieder entdecken kann. Auch die Natur scheint sich des Öfteren der fraktalen Geometrie zu bedienen. So zeigt z.B. ein Blumenkohl, die Verästelung eines Baums oder ein Farnblatt eindeutig fraktale Eigenschaften. Genauso wie [ähnliche] Bewegung innerhalb von Bewegung die Charakteristik des materiellen Universums umschreibt, so umschreibt [ähnliche] Form innerhalb von Form die Charakteristik eines Fraktals {FAL}.

Beispiele: Eines der bekanntesten Fraktale ist wohl das Apfelmännchen von Benoît Mandelbrot. Der Algorithmus (Rechenvorschrift), um dieses Fraktal zu berechnen, ist ganz einfach.

Grammatik: Substantiv, Neutrum

Herkunft: zu engl. fractal, verkürzte Form von fractional, von frz. fractale, von lat. fractus = gebrochen, zu frangere = brechen, da manche Fraktale „zerklüftet“ oder „zerbrochen“ zu sein scheinen

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Fraktal Bedeutung, Definition Fraktal Definition, Begriffserklärung Fraktal Begriffserklärung, Worterklärung Fraktal Worterklärung, definiere Fraktal definiere, definiere:Fraktal, definiere: Fraktal, Herkunft Fraktal Herkunft, Etymologie Fraktal Etymologie, was ist Fraktal, was ist das Fraktal, was ist ein Fraktal, was ist was Fraktal, was bedeutet Fraktal, was heißt Fraktal, woher kommt das Wort Fraktal, woher stammt das Wort Fraktal,