Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Emulsion

Bedeutungen: 1. allgemein, Chemie: a) Stoff, bei dem sich Wasser- und Ölanteile, die grundsätzlich nicht mischbar sind, in der Schwebe befinden, d.h. eine einheitliche Verteilung aufweisen, ohne sich wieder zu trennen {FAL}; b) feinste Verteilung zweier nicht miteinander mischbarer Flüssigkeiten ineinander {Zitat BER}; 2. Fotografie: a) lichtempfindliche Schicht eines Films {FAL}; b) die aus Gelatine (aus Knochen gewonnener, zur Eindickung verwendeter, durchsichtiger und leimartiger Stoff) und lichtempfindlichen Silbersalzen bestehende fotografische Schicht eines Films {nach WID}.

Beispiele: 1. Die Emulsion musste mit Hilfe eines Emulgators stabilisiert werden. 2. Kratzer in der Emulsion wirken sich negativ auf die Bilder aus.

Grammatik: Substantiv, Femininum

Herkunft: von lat. emulsum = das Gemolkene, zu emulgere = ausmelken, ausschöpfen

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Emulsion Bedeutung, Definition Emulsion Definition, Begriffserklärung Emulsion Begriffserklärung, Worterklärung Emulsion Worterklärung, definiere Emulsion definiere, definiere:Emulsion, definiere: Emulsion, Herkunft Emulsion Herkunft, Etymologie Emulsion Etymologie, was ist Emulsion, was ist das Emulsion, was ist eine Emulsion, was ist was Emulsion, was bedeutet Emulsion, was heißt Emulsion, woher kommt das Wort Emulsion, woher stammt das Wort Emulsion,