Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Dezibel

Bedeutungen: 1. im absoluten Sinne: Maßeinheit zur Angabe der absoluten Lautstärke von Schallereignissen. Dabei entspricht 0 dB der Hörschwelle (= gerade noch hörbar), 20 dB einem leisen Flüstern, 40 dB einer leisen Unterhaltung, 60 dB einer lauten Unterhaltung, 80 dB einer lauten Industrieumgebung, 100 dB einem Presslufthammer, 120 dB einem Düsenflugzeug in geringer Entfernung, 130 dB der Schmerzschwelle (= wo es beginnt Weh zu tun), 140 dB einem Gewehrschuss aus nächster Nähe, 170 dB einer Ohrfeige direkt aufs Ohr, Werte größer als 200 dB können den Tod bedeuten {FAL}; 2. im relativen Sinne: Technik: Maßeinheit zur Angabe der relativen Verstärkung oder Dämpfung (Abschwächung) eines (elektronischen) Signals wie z.B. einer Ton-Schwingung bzw. das Verhältnis zweier Signale. 1 Dezibel entspricht einem Zehntel Bel. Da sehr große Bereiche gemessen werden müssen, hat man sich für ein logarithmisches (immer größere Abstände) und nicht für ein lineares (stets gleiche Abstände) Maß entschieden. Bei Spannungen und Strömen z.B. entspricht +6 dB einer Verdoppelung und -6 dB einer Halbierung der Spannung. +12 dB entspricht einer zweifachen Verdoppelung (x 4) und -12 dB einer zweifachen Halbierung (/ 4) {FAL}; 3. Technik: da es sich um eine relative Größe ohne Dimension (»7.) handelt, muss ein Referenzwert angegeben werden, wenn man auf eine absolute Größe schließen möchte. Zu diesem Zweck unterscheidet man folgende Referenzgrößen: dBm = Leistungspegel, wobei 0 dB = 1 mW entspricht (m steht für milli = Tausendstel); dBW = Leistungspegel, wobei 0 dB = 1 W entspricht (W steht für Watt = Maßeinheit zur Angabe der Leistung); dBu = (Niederfrequenz-)Spannungspegel, wobei 0 dB = 0,775 V bei 600 Ohm entspricht (u steht für die technische Abkürzung der Spannung); dBV = (Niederfrequenz-)Spannungspegel, wobei 0 dB = 1 V entspricht (V steht für Volt, also die Maßeinheit zur Angabe der Spannung); dBµ = (Hochfrequenz-)Spannungspegel, wobei 0 dB = 1 µV bei 50 Ohm entspricht (µ steht für mikro = Millionstel); dBµV/m = elektrischer Feldstärkepegel, wobei 0 dB = 1 µV/m entspricht (µV steht für Mikrovolt = Millionstel Volt); dBi = Antennengewinn eines Kugelstrahlers, wobei 0 dBi = -2,15 dBd entsprechen (i steht für engl. isotropic radiator = Rundumstrahler ohne Richtcharakteristik); dBd = Antennengewinn einer Dipolantenne, wobei 0 dBd = 2,15 dBi entsprechen (d steht für engl. dipol antenna = Antenne mit Richtcharakteristik); dBSPL = Schalldruckpegel, wobei 0 dB = 20 µPa (Mikropascal) entspricht (SPL steht für engl. Sound Pressure Level = Schalldruckpegel); dBSWL = Schallleistungspegel, wobei 0 dB = 10-12 W entspricht (SWL steht für engl. Sound Power Level = Schallleistungspegel); dBSIL = Schallintensitätspegel, wobei 0 dB = 10-12 W/m2 zwischen 500 und 4000 Hz entspricht (SIL steht für engl. Speech Interference Level = Sprachbeeinträchtigungsgröße, eine Messgröße zur Bewertung der Störung der Sprachverständlichkeit durch Geräusche); dBA (auch: db(A)) = Schallintensitätspegel, wobei 0 dB = 10-12 W/m2 zwischen 20 und 12.000 Hz entspricht (A steht für engl. adjusted = angepasst, da eine bestimmte Bewertungsmethode angewandt wird) {FAL}; dBFS = Maximalpegel bei digitalen Systemen, der z.B. bei 16bit Auflösung 16 gesetzten Bit entspricht (FS steht für engl. full scale = max. möglicher Skalenwert).

Einheitenzeichen: dB

Beispiele: 1. Ab 85 dB ist im Gewerbe ein Hörschutz vorgeschrieben. Konzerte dürfen in der Schweiz einen Pegel (Signalstärke) von 95 dB nicht überschreiten. 2. Wenn eine erste Verstärkerstufe um +18 dB verstärkt und eine zweite um -6 dB dämpft, dann verstärkt die ganze Kette um +12 dB, was wiederum einem Faktor 4 entspricht. 3. Ohne Angabe der Referenzgröße ist diese Dezibel-Angabe wertlos.

Grammatik: Substantiv, Neutrum

Herkunft: von dezi = Zehntel + Bel, benannt nach dem schottisch-amerikanischen Erfinder und Unternehmer Alexander Graham Bell (1847 bis 1922)

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Dezibel Bedeutung, Definition Dezibel Definition, Begriffserklärung Dezibel Begriffserklärung, Worterklärung Dezibel Worterklärung, definiere Dezibel definiere, definiere:Dezibel, definiere: Dezibel, Herkunft Dezibel Herkunft, Etymologie Dezibel Etymologie, Abkürzung Dezibel Abkürzung, Abkürzungen Dezibel Abkürzungen, was ist Dezibel, was ist das Dezibel, was ist ein Dezibel, was ist was Dezibel, was bedeutet Dezibel, was heißt Dezibel, woher kommt das Wort Dezibel, woher stammt das Wort Dezibel,