Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

ad nauseam

Bedeutungen: lat., bildungssprachl.: a) bis zum Überdruss {FAL}; b) bis zur Übelkeit, bis zum Erbrechen. Wird oft für Argumente verwendet, die immer wiederholt werden, ohne jedoch an Überzeugungskraft zu gewinnen {frei nach WIK}.

Beispiele: Er musste die Sätze ad nauseam wiederholen. Dieses Argument haben wir nun schon ad nauseam gehört.

Grammatik: Fügung, als Adverb verwendet

Herkunft: von lat. ad = bis + nauseam = Akkusativ von nausea = Übelkeit

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung ad nauseam Bedeutung, Definition ad nauseam Definition, Begriffserklärung ad nauseam Begriffserklärung, Worterklärung ad nauseam Worterklärung, definiere ad nauseam definiere, definiere:ad nauseam, definiere: ad nauseam, Herkunft ad nauseam Herkunft, Etymologie ad nauseam Etymologie, was ist ad nauseam, was ist das ad nauseam, was ist was ad nauseam, was bedeutet ad nauseam, was heißt ad nauseam, woher kommt das Wort ad nauseam, woher stammt das Wort ad nauseam,