Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

abschmecken

Bedeutungen: Kochen: eine zuzubereitende Speise mit Gewürzen oder anderen Zutaten geschmacklich abrunden und vervollkommnen, indem man entweder bereits weiß, was noch notwendig ist oder indem man es durch kosten (schmecken) herausfindet {FAL}.

Beispiele: Abschmecken will gekonnt und geübt sein. Und nun die Soße noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist das Gericht! Das Gemüse wird auf Gewürz abgeschmeckt {Zitat DWD}.

Grammatik: Verb, transitiv, hat abgeschmeckt

Herkunft: von ab = Bed. im Zusammenhang ungeklärt, evtl. in der Bed. von „weg, im Sinne von Wegnehmen des unangenehmen Geschmacks“ + schmecken in der Bed. von „kosten, den Geschmack von etwas wahrnehmen“, von mhd. smecken, von ahd. smecken in ders. Bed., zur idg. Wurzel smeg(h) = schmecken

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung abschmecken Bedeutung, Definition abschmecken Definition, Begriffserklärung abschmecken Begriffserklärung, Worterklärung abschmecken Worterklärung, definiere abschmecken definiere, definiere:abschmecken, definiere: abschmecken, Herkunft abschmecken Herkunft, Etymologie abschmecken Etymologie, was ist abschmecken, was ist das abschmecken, was ist was abschmecken, was bedeutet abschmecken, was heißt abschmecken, woher kommt das Wort abschmecken, woher stammt das Wort abschmecken,